Theaterschiff und Packhaustheater in Bremen weiterhin ungebremst auf Erfolgskurs

Theaterschiff und Packhaustheater in Bremen weiterhin auf Erfolgskurs, und er ist der Garant dafür: Knuth Schakinnis
Fotosammlung von Fotodesign Schrittesser und Reportagefotos von a]dabei international...

Das Erfolgsrezept der beiden Theaterspielstätten hat einen ganz besonderen Namen, nämlich Geschäfstführer/Intendant Knut Schakinnis. In der Szene bestens bekannt geht er manchmal ganz besondere Wege, die dem Theaterpublikum offensichtlich gut gefallen. Volle Häuser sind dann auch der Dank dafür.

Nun geht es zumindest beim Theaterschiff in Bremen bereits in die 16. Spielzeit. Keiner hat der Geschäftsführung und Intendanz Knut Schakinis vor 15 Jahren eine Chance gegeben, trotzdem behaarte er auf seiner Philosophie, und er wurde im Verlaufe der Jahre auch belohnt dafür. Das Theaterschiff Bremen und das Packhaustheater im Schnoor sind weiterhin in Bremen und im Umland sehr beliebt, die Besucherzahlen sind seit Jahren erstaunlich stabil.

Theaterschiff Bremen

Das Erfolgsrezept der beiden Theater ist eigentlich ganz einfach, flexibel reagieren, kleine und übersichtliche Veranstaltungsorte, am Puls der Zeit etwas drehen und natürlich eine zuverlässige Crew rund um die beiden Theaterstätten. Geplant wird lediglich über maximal 1/2 Jahr, so kann man unglaublich rasch, aber auch sehr zielbewusst auf etwaige Veränderungen reagieren, dem Publikum scheint diese Strategie zu gefallen, sodass die Besucherzahlen wohl weiterhin stabil bleiben werden. Die Gesamtbesucherzahl in der Spielzeit 2016 betrug auf dem Theaterschiff Bremen insgesamt 42.081 bei 345 Vorstellungen und zusätzlich 27 Gastspiele. Im Packhaustheater waren im gleichen Zeitraum 19.985 Besucher bei 194 Vorstellungen.

Packhaustheater Bremen

Obwohl die Mitbewerber wie z.B. das GOP, das Fritz Theater u.a. sicher Besucher von den beiden Theaterspielstätten abziehen, so ist das jedoch nicht besorgniserregend. Lediglich bei der Eröffnung vom GOP vor etlicher Zeit gab es mal einen kleinen Tiefpunkt, so der der Geschäftsführer Knut Schakinnis. Die “Besucherlage” habe sich aber wieder schnell normalisiert.

Pressekonferenz zur Spielzeit 2017/2018 auf dem Theaterschiff (v.l.n.r Eggert Peters, Knut Schakkinis, Juliane Meyer, Susanne Rudolph)

Was die Geschäftsführung während der Pressekonferenz am 20.06.2017 auf dem Theaterschiff an der Schlachte besonders hervor hob ist die Tatsache, dass es bei beiden Theaterhäusern nach wie vor keine s.g. Premierenknick`s gibt. Das zeugt eindeutig für die überaus übersichtliche Planung der Häuser unter Berücksichtigung der momentanen Bedarfslage. Erstaunlich auch, das die Theaterbesucher  zu über 50% überwiegend aus dem Bremer Umland kommen, der “Speckgürtel liegt so rund 15 km um Bremen” so Knut Schakinnis. Auch aus Verden kommen schon sehr viele Theaterbesuche, was den Schluss zulässt, das es in diversen Regionen keine

Sonnige Location – Pressekonferenz in entschleunigter Atmosphäre auf dem Theaterschiff (v.l.n.r Eggert Peters, Knut Schakkinis, Juliane Meyer, Susanne Rudolph) und Pressevertreter

adäquaten Theatervorstellungen gibt. Ganz stolz gibt sich der Intendant auch beim Gesamtbudget des Theaterschiffes von jährlich rund 1,6 Millionen Euro, dass man mit diesem Budget wunderbar Haushalten kann, alles wäre schön übersichtlich, und man ist von keinem Vertragssponsor oder sonstige Sponsoren abhängig, man “budgetiert” rein intern. So wurde auch jetzt in eine große LED Wand reichlich investiert, um so im Theaterschiff einen unvergessenen “Bühnengenuss” ins Publikum zu transferieren. Eggert Peters (Öffentlichkeitsarbeit), Juliane Meyer und Susanne Rudolph ergänzten die Konferenz mit ihren Statements gegenüber den Pressevertretern aus diversen Regionen.


In der Spielzeit 2017 werden mit der “Scharfen Brise” – “Zickenzirkus” – “Hitparade mit Dieter Thomas Schleck” – “Der Boss” – “Alles Sülze” als Uraufführung – und zum krönenden Abschluss das “Dinner for One” wieder wie gewohnt abwechslungsreiche Premieren aufgeführt. Beim “Dinner for One” wird man mit Hilfe der neuen Lichttechnik sogar den Schwarz/Weiß Effekt erzeugen.


Theaterschiff Bremen


In der Spielzeit 2018 folgen dann als Premieren “Camping Fieber” – “Sarg niemals nie” – “Vom Leben geschlagert”. Diverse Wiederaufnahmen und Gastspiele ergänzen den Spielplan um weitere interessante Aufführungen. Die einzelnen Informationen zu den Aufführungen können Sie unter http://www.theaterschiff-bremen.de und http://www.packhaustheater.de abrufen.

Neben den Vorstellungen am Freitag und am Samstag um 20 Uhr bieten die Theaterhäuser auch Vorstellungen um 17 Uhr, und jetzt neu – Sonntags aber auch um 15 Uhr an, die gewohnten 18 Uhr Vorstellungen an Sonntagen bleiben nach wie vor bestehen.

Auf unseren Seiten von www.adabei.eu können Sie unter dem Veranstaltungskalender jederzeit die einzelnen Aufführungen abrufen.


Feiern – Tanzen – Tagen auf dem Theaterschiff und im Packhaustheater in Bremen

Die Räumlichkeiten des Theaterschiffs Bremen können an vorstellungsfreien Tagen für private Veranstaltungen, wie Feiern oder beispielsweise Team Building, gemietet werden. Der große Saal umfasst 176 Plätze, der kleine Saal hat 112 Plätze und beide können samt technischem Equipment und Techniker gemietet werden. Auch das Theaterfoyer steht zur Miete zur Verfügung. Ebenso kann unsere Garderobe und Getränketheke mit verwendet werden. Auf Wunsch kann auch unser Restaurant „Bühne 3“ an Bord des Theaterschiffs mit in die Planung einbezogen werden und die Getränkebewirtung übernehmen, oder Speisen zur Verfügung stellen.

Anschrift und Ansprechpartner

Theaterschiff Gastronomie GmbH
Frau Janine Hespenheide
Tiefer 104 – Anleger 4 – 28195 Bremen
Telefon: 0421-790 86 02
Mail: gastro@theaterschiff-bremen.de


Die Räumlichkeiten des Packhaustheaters im Schnoor können an vorstellungsfreien Tagen ebenfalls für private Veranstaltungen gemietet werden. Der Saal umfasst 140 Plätze und kann samt technischem Equipment und Techniker gemietet werden.


Vorverkauf

Seit neuestem gehört auch OHZ Ticket und Event GmbH zu unseren Vorverkaufsstellen. Mit Sitz in Osterholz- Scharmbeck werden von nun an auch hier Tickets für all unsere Veranstaltungen verkauft, ob persönlich, telefonisch oder per E-Mail.

Weitere Vorverkaufstellen vom Packhaustheater und Theaterschiff sind die Geschäftsstellen von Nordwest Ticket, der Kartenkontor (im KITO), der Bremer Ticketshop im Weserpark, die Bremer Touristikzentral und das Worpsweder Antiquariat.


Theaterschiff Bremen
Tiefer 104/Anleger 4
28195 Bremen
info@theaterschiff-bremen.de
Telefon:   0421-79 08 602
Telefax:   0421-79 47 93 21
Öffnungszeiten Ticketshop
Balgebrückstraße 8 (Domsheide)
Tel: 0421-79 08 600
Montag-Freitag:   09:00 – 18:00 Uhr
Samstag:   10:00 – 16:00 Uhr

 


Packhaustheater im Schnoor
Wüste Stätte 11
28195 Bremen
info@packhaustheater.de
Telefon:0421-79 08 602
Telefax:0421-79 47 93 21
Öffnungszeiten Ticketshop
Balgebrückstraße 8 (Domsheide)
Tel. 0421-79 08 600
Montag-Freitag 09:00 – 18:00 Uhr
Samstag 10:00 – 16:00 Uhr



Fotosammlung von Fotodesign Schrittesser und Reportagefotos von a]dabei international...

Zum ERP Software System der PROFFIX Software AG - Schweiz