Prächtig nächtigen in Peru

Fotosammlung von Fotodesign Schrittesser und Reportagefotos von a]dabei international...

Das Hotelangebot in Peru wächst stetig. Zahlreiche Hotels mit dem gewissen Etwas ermöglichen es anspruchsvollen Reisenden, den Abenteuerfaktor von Peru zu erleben ohne dabei auf eine luxuriöse Unterkunft verzichten zu müssen.

Harald Schrittesser

Lima / Frankfurt. Das Hotel ist ein wichtiger Teil des Reiseerlebnisses. Wie man sich bettet, so ruht man, und nur wer ausgeruht ist kann erlebnisreiche Tage wirklich genießen. Die folgenden neun Hotels in Peru verbinden Luxus mit Nachhaltigkeit und vor allem Erlebnissen und bieten ein hochwertiges Ambiente inmitten unberührter Natur.

Erst Mitte 2016 eröffnete das Hotel explora Valle Sagrado im heiligen Tal. explora gibt dem Begriff „All Inclusive“ ein neues Gesicht, denn statt Speisen und Getränken rund um die Uhr sind hier alle Ausflüge im Preis inbegriffen. Zur Wahl stehen mehr als 20 Aktiv- und Erlebnisprogramme vom Besuch des Machu Picchu über Wanderungen oder Radtouren im heiligen Tal bis hin zu Besuchen bei lokalen Gemeinden. Am Abend locken ein hervorragendes Restaurant und nachhaltig elegante Zimmer mit Blick auf das umliegende ehemalige Inkaimperium. Für 2017 ist die Eröffnung des hoteleigenen Spas geplant. Der Mindestaufenthalt beträgt drei Nächte. Der Aufenthalt pro Person beginnt im Doppelzimmer inklusive aller Mahlzeiten, Getränke, allen geführten Unternehmungen in kleiner Gruppe bis maximal 6 Personen und den Flughafentransfers bei €2.155,00 www.explora.com/hotels-and-travesias/sacred-valley-peru

Ebenfalls im heiligen Tal befindet sich die Skylodge, eine der aufsehenerregendsten Unterkünfte in ganz Peru. Dem Nest eines Kondors nachempfunden hängen die transparenten Schlafkapseln direkt im Fels hoch oben über der Erde. Glaswände ermöglichen einen Panoramablick über das Urubambatal.  Wer schwindelfrei ist, kann sich auf ein unvergessliches Erlebnis gefasst machen Der Preis pro Person beginnt für eine Nacht bei €375,00 inklusive Nutzung der hauseigenen Zipline. www.naturavive.com

Natürlichen Luxus unter dem Sternenhimmel im Colca Tal bieten die Casitas del Colca in Yanque. 20 Bungalows, auf Spanisch Casitas, im ruralen Stil sind großzügig auf dem Gelände verteilt. Eines der Highlights ist das verglaste Dach der Badezimmer. Ebenfalls hervorzuheben ist das Spa, in dem Behandlungen mit Kräutern aus der Umgebung und anderen regionalen Produkten angeboten werden. Die Casitas sind ein idealer Ausgangspunkt für Trekkingtouren im Colca Tal oder Ausflüge zum nahegelegenen Cruz del Condor. Der Preis für ein Doppelzimmer mit Frühstück beginnt bei €268,00 pro Nacht. www.casitasdelcolca.com

In der Lodge Titilaca am Ufer des Titicacasees erwarten den Reisenden insgesamt 18 Zimmer mit Seeblick auf drei Etagen. Auch hier sind im Preis sämtliche Aspekte des Aufenthalts inbegriffen. Die Gäste können aus zahlreichen Ausflügen auf und um den See mit privatem Guide wählen, auch Aktivitäten wie Kayak- oder Radtouren oder Vogelbeobachtung werden angeboten. Vom Frühstücksbuffet bis zum á-la-carte-Dinner ist der Gast mit Vollpension bestens versorgt. Die Pakete starten ab einem Preis von €959,00 pro Person. www.titilaka.com

Die luxuriöse Ökolodge Inkaterra Reserva Amazónica liegt in Madre de Dios, im Amazonasgebiet im südlichen Peru. Inspiraton für die 35 Holzbungalows bot die lokale Ese’Eja Kultur. Auf dem Gelände verteilt laden Hängematten dazu ein, in Ruhe den Geräuschen des Urwalds zu lauschen. Allein auf dem Hotelgelände sind 540 Vogelarten zuhause. National Geographic wählte die Inkaterra Reserva Amazónica unter die 25 besten Ökolodges der Welt. Neben dem gemütlichen Ambiente inmitten unberührter Natur sind die Ausflüge das Herzstück des Aufenthalts. Zur Wahl stehen beispielsweise Bootstouren, Vogelbeobachtung, Wanderungen oder Baumwipfelpfade. Der Mindestaufenthalt beträgt zwei Nächte, im Preis von €984,00 pro Person sind Vollpension und alle Aktivitäten inbegriffen.  Auch verschiedene thematische Pakete, beispielsweise für Vogelbeobachter oder für Flitterwöchler, sind buchbar. http://www.inkaterra.com/inkaterra/inkaterra-reserva-amazonica/the-experience/

Die Posada Amazonas in Madre de Dios ist mit ihren 30 Zimmern ideal für „Dschungel-Neulinge“. Trotz ihrer Nähe zur Stadt Puerto Maldonado ist die Lodge ein idealer Ausgangspunkt für Begegungen mit der Tierwelt, darunter Brüllaffen, Papageien oder Aras. Ein Highlight ist der 30 Meter hohe Canopy Tower. Auch stehen Ausflüge zu lokalen Gemeinden, Plantagen oder Tierreservaten auf dem Programm, so dass der Gast einen Eindruck von der Gegend, ihren Bewohnern und deren Gepflogenheiten erhält. Der Preis pro Nacht beginnt bei €212,00 pro Person im Doppelzimmer. www.perunature.com/amazon_lodge/posada-amazonas

Die Ceiba Tops Lodge liegt 40 Kilometer von Iquitos entfernt am Ufer des Flusses Amazonas. Wer lieber im klimatisierten Zimmer statt im Bungalow übernachtet aber dennoch den Regenwald entdecken möchte ist hier gut aufgehoben. Erholungssuchenden Gästen stehen ein Pool mit Rutsche und Hängematten im tropischen Garten zur Verfügung. Wer mindestens zwei Nächte bleibt, kann den nahegelegenen Baumwipfelpfad erkunden. Die Preise starten pro Person bei €375,00 inklusive Transfer von/bis Iquitos. www.explorama.com/ceiba-tops-lodge.html

Die Lodge Gocta Natura in Cocachimba ist ein lohnenswertes Ziel in Nordperu. Fünf liebevoll eingerichtete, großügige Bungalows mit Terrasse bieten allesamt Blick auf den Gocta Wasserfall. Alle Mahlzeiten werden mit organischen Zutaten aus dem eigenen Garten zubereitet, Dreh- und Angelpunkt des Geschehens ist ein gemütliches Restaurant mit Kamin und großer Terrasse. In der Umgebung stellen insgesamt 14 Wasserfälle lohnenswerte Ausflugsziele, auch Besuche von nachhaltigen Projekten und lokalen Gemeinden können arrangiert werden. Preise auf Anfrage inkl. Vollpension. www.goctanatura.com/en/our-cabins

Das Serena ist ein gemütliches Boutiquehotel in Huaraz und idealer Ausgangspunkt für Trekkingtouren in der nahen Cordillera Blanca. Das Hotel selbst bietet einen großen Zen Garten, in dem Massagen und Wellnessbehandlungen durchgeführt werden, auch Yogakurse und Pisco Sour Workshops stehen auf dem Programm. Die Preise beginnen ab €155,00 pro Nacht mit Frühstück. www.cuestaserena.pe


ÜBER PROMPERÚ:  Die peruanische Kommission für die Förderung von Export und Tourismus (PROMPERÚ) ist als Teil des Ministeriums für Außenhandel und Tourismus die offizielle Instanz zur Förderung und Bewerbung von Peru als Tourismusdestination. PROMPERÚ stellt langfristige Geschäftsbeziehungen zu Reiseveranstaltern und Medien in allen relevanten Quellmärkten her. Weitere Informationen unter www.peru.travel oder auf den offiziellen Social Media Kanälen: Facebook: www.facebook.com/visitperu  Twitter: www.twitter.com/visitperu Youtube: www.youtube.com/VisitPeru  Instagram: www.instagram.com/peru



Hier geht es zur Bildergalerie von a]dabei international



 


PROFFIX Software - Das moderne ERP System für KMU Betriebe